Freier Trauerredner in Nürnberg

Herzlich Willkommen! Sie möchten sich von Ihrer/m Angehörigen würdevoll verabschieden und suchen dazu nach einem freien Redner für die Trauerfeier? Mein Name ist Cosimo Marraffa und es ist mir eine Ehre, Sie auf diesem letzten Stück zu begleiten.

Zuallererst möchte ich Ihnen mein aufrichtiges Beileid aussprechen!

Der Verlust eines geliebten Menschen erschüttert uns in den Grundfesten unseres Lebens. Wir durchleben unterschiedliche Gefühle, wie Traurigkeit, Verzweiflung, manchmal auch Schuldgefühle oder sogar Wut, und erleben diese auch ganz individuell, unterschiedlich lang und intensiv. Das Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen auf der Beerdigung in einer freien Trauerrede die Lebensgeschichte Ihres Verstorbenen zu würdigen und sein Andenken lebendig zu erhalten.

Darf ich mich bei Ihnen vorstellen

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob Sie mit mir zusammenarbeiten wollen, erfahren Sie hier mehr über meine eigene Lebensgeschichte.

Vita

Dienstleistungen

Das Erstgespräch mit dem Trauerredner

… läuft in der Regel telefonisch ab. Sie entscheiden, wie Sie alles Wichtige mit mir besprechen wollen. Entweder über das Telefon, oder auch über eine

Show more
Die Abschiedsrede

Die Abschiedsrede dauert in der Regel 15-20 Minuten. Ich erarbeite mit Ihnen eine Chronik des Verstorbenen. Dazu spreche ich auch gerne mit anderen Familienangehörigen und

Show more
Die Trauerfeier

Die Beerdigung gestalten wir nach Ihren Wünschen. Im Vorfeld besprechen wir gemeinsam, wie die Zeremonie neben der Bestattungsrede an sich ablaufen soll. Folgende Fragen sind

Show more

"Wenn Trauer dein Herz erfüllt, lass dich von der Liebe umfangen und von deinen Erinnerungen trösten. Lass dich von der Hoffnung führen und von den Menschen begleiten, die dir in dieser Zeit besonders nahe sind."

„Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.“

– Irmgard Erath

Vita

Meine Geschichte als Grabredner

COSIMO, ERZÄHL UNS DOCH ETWAS ZU DEINER PERSON: "Geboren bin ich 1973 im schönen Schwarzwald. Seit meiner Heirat 2010 leben meine Frau und ich im Nürnberger Land. Wir lieben es, gemeinsam Zeit zu verbringen, uns draußen in der Natur zu erholen. Wir lassen uns auch gerne von anderen Ländern und Kulturen inspirieren." WIE WIRD MAN FREIER TRAUERREDNER? "Geschichten haben mich schon als kleiner Junge fasziniert. Doch die persönlichen Lebensgeschichten – fernab von Geschichtsbüchern – sind oftmals um ein Vielfaches spannender! Als mein Opa starb, erlebte ich hautnah mit, wie sehr meine Oma litt. Ich fühlte, da ist ein so großer Bedarf nach Nähe und Trost und machte mir meine Gedanken. Jahre später bat mich ein guter Bekannter, für seine verstorbene Mutter eine Grabrede zu halten. Eigentlich wollte ich ablehnen, doch konnte ich ihn auch schlecht hängen lassen. Und so bin ich über meinen eigenen Schatten gesprungen und hab meine erste Trauerrede gehalten. Das Feedback war gut und ich wurde danach öfters von Bekannten gefragt, ob ich diese Aufgabe nicht übernehmen könnte. Als mir dann ein Bekannter erzählte, dass Bedarf an freien Rednern besteht, entschlossen sich meine Frau und ich, erstmal ein Praktikum bei einem Bestatter zu machen. Wir wollten herausfinden, ob wir uns damit identifizieren und auch mit dieser speziellen Situation umgehen können. Nach Beendigung des Praktikums war uns klar: Ja, wir wollen und können Menschen auf dem schwersten Gang ihres Lebens beistehen." WAS IST FÜR DICH DIE GRÖSSTE HERAUSFORDERUNG BEI EINER TRAUERREDE? "Die größte Herausforderung für mich ist, dass ich den Verstorbenen leider nicht zurückholen kann. Umso mehr schätze ich die Aufgabe, denjenigen so klar wie irgend möglich zu beschreiben, um sein Andenken lebendig zu erhalten." WAS IST FÜR DICH DAS GRÖSSTE GESCHENK BEI DEINER ARBEIT? "Das Vertrauen, das die Menschen mir schenken, während sie mich an der Biographie ihres Angehörigen und ihrem Leben und Schmerz teilhaben lassen."

Friedhöfe

  • Coburg
  • Johanis Friedhof
  • Wolnzach
  • ThemeGrill
  • ThemeGrill
* Christiane G.

Sehr geehrter Herr Marraffa, ich möchte mich bei Ihnen für die Traueransprache am 20.02.2016 zum Tode meiner Großmutter bedanken. Ihr Engagement bei den vorbereitenden Recherchearbeiten betrachte ich nicht als selbstverständlich und deshalb möchte ich Ihnen meinen Dank aussprechen. Die daraus resultierende Traueransprache wurde von allen Anwesenden sehr gelobt und hat tief bewegt. Besonders Ihr Vergleich mit dem Uhrwerk und wie wichtig die Familie für meine Großmutter war, das alle Familienmitglieder und Freunde, für Sie ein Teil dieses Uhrwerks waren und für Sie so das Rad am Laufen gehalten haben, hat uns gut gefallen. Mit freundlichen Grüßen Christiane G.

* N. S.-L.

Hallo Herr Marraffa, vielen Dank nochmals für die Info zur Trauerfeier! Auch möchte ich mich nochmals ganz herzlich für Ihre sehr einfühlsame und berührende Rede bedanken. Sie haben über Ilse gesprochen, als ob Sie sie schon lange gekannt hätten. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und nochmals vielen Dank. Ihre N. S.-L.

* Gabriele G.

Hallo Herr Marraffa, vielen Dank an Sie und den Organisten für die gelungene Rede und die schöne Musik. Von mir und meiner Schwester Freundliche Grüße Gabriele G.

* Dagmar D.

Hallo Herr Marraffa, vielen, vielen Dank nochmal für die tolle Rede gestern! Jeder war begeistert! Weiter so! Werden Sie sehr gerne weiterempfehlen! Viele liebe Grüße, Dagmar D.

* Michaela P.

Guten Abend Herr Marraffa, …bedanke mich recht herzlich für das heutige Gespräch
und Ihre ehrliche und sprürbare Anteilnahme, obwohl Sie Basti nicht persönlich kannten. Danke
Michaela P.

* Birgit N.

Danke! Ihre Trauerrede vom 16.05.! | Hallo Herr Marraffa! Nun sind ein paar Tage seit der Trauerfeier für meinen Mann vergangen und ich finde etwas Zeit um Ihnen ein paar Zeilen zu schreiben! Wir möchten uns ganz herzlich für Ihre einfühlsame und ergreifende Trauerrede bedanken. Von vielen Seiten habe ich große Anerkennung für Ihre Worte erfahren. Sowohl die nachdenklichen als auch die heiteren Passagen haben uns, aber auch die anwesenden Trauergäste sehr berührt! Das Bild, das von meinem Mann gezeichnet wurde, entsprach dem, was ihn ausgemacht hat und ich glaube, er hätte sich grinsend zurückgelehnt und hätte gesagt: „Viel habe ich in meinem Leben anscheinend nicht falsch gemacht!“ Nochmals vielen Dank! Liebe Grüße auch von R. und E. | Birgit N.

* A. S.

Hallo Hr. Marraffa, noch einmal danke für die gestrige Trauerrede anlässlich Sebastians Beerdigung. Ich denke Sie können mit Ihrer Feinfühligkeit und Offenheit vielen Menschen Trost spenden. Gerade auch, weil Sie die Situation emotional an sich heranlassen (so weit berufsbedingt möglich). Machen Sie weiter so. Erfahrungsgemäß gibt es eher weniger Menschen dieser Art. Viele Grüße, A. S.

* I.K.

Hallo Herr Marraffa! Vielen Dank für die schöne Andacht heute! Hat meine Oma sehr schön beschrieben und hätte ihr sicher gefallen.

Herzliche Grüße I.K.

Kontakt

Danke, dass Sie unsere Seite besucht haben. Sollten Sie für Ihre Entscheidungsfindung noch Fragen klären wollen, melden Sie sich bitte bei mir! Ich freue mich auf Sie!

Kontaktdaten

Bitte zögern Sie bei weiteren Fragen nicht und nutzen folgende Möglichkeiten der Kontaktaufnahme:

Anschrift

Cosimo Marraffa

 

Gundekarstraße 3

91207 Lauf an der Pegnitz

Mobiltelefon

+49 171 9430074

Email

marraffa@die-trauerfeier.de